I've Been Everywhere

Publiziert: 12 Mai 2024

Im Parco Scherrer in Morcote bieten exotische Pflanzen den Rahmen für griechische und ägyptische Tempel sowie andere Bauwerke.

“Ich war überall. Habe die karge Wüste durchquert. Habe die Bergluft gerochen. Bin schon viel rumgekommen.” Auch wenn der Kaufmann, Kunstliebhaber und Landschaftsgärtner Arthur Scherrer (1881 – 1956) den Song I've Been Everywhere nicht geschrieben hat, sind ihm diese Worte vielleicht nach all seinen Reisen durch den Kopf gegangen. In fernen Ländern fand er Inspiration für seinen “Wundergarten” in Morcote.

Von der Strasse kaum zu sehen


Und so sind im auf Terrassen angelegten Parco Scherrer unter anderen Bambushaine, Palmen, Pinien, Zedern, Zitrusbäume und Zypressen anzutreffen. Zahlreiche der exotischen und orientalischen Gewächse sind mit ihren botanischen Namen etikettiert. Allerdings beschränkte sich Scherrer nicht auf die Vegetation. In seinem Garten bildete er in verkleinertem Massstab Tempel und andere Gebäude aus dem Mittelmeerraum und ferneren Ländern nach. Man muss also nur die von der Strasse kaum sichtbare Wunderwelt betreten, um sich ganz weit weg zu wähnen.

Sehr exotisch und dennoch angenehm kühl


Im Park, der in einen mediterranen und einen asiatischen Teil untergliedert ist und zum Netzwerk Gardens of Switzerland gehört, gibt es ausserdem etwas, das viele Menschen an heissen Tagen suchen: angenehme Kühle. Überall finden sich schattige Plätze mit atemberaubenden Aussichten auf den See, und auch die Kombination aus Pflanzen und kleinen Brunnen sorgt für Erfrischung. Nicht zuletzt berührt der Parco Scherrer mit seinen schmalen Pfaden und geheimnisvollen Nachbildungen die Fantasie von Kindern.

Info

Parco Scherrer
Riva dal Garavèll
6922 Morcote
+41 58 220 65 02
morcote@luganoregion.com
www.visitmorcote.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
Der Eintritt ist frei.

Wann

Bis 30. September täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, vom 1. Oktober bis zum 10. November bis 17.00 Uhr. Bis Oktober finden zweimal monatlich geführte Besichtigungen auf Deutsch und Italienisch statt; die nächsten in deutscher Sprache sind am 9. und 23. Juni um 14.00 Uhr (Treffpunkt Parkeingang).

Wetter

Freitag
16°
Samstag
17°