Mimik, Musik, Maskerade

Publiziert: 1 Juni 2014

Über Pfingsten geht wieder das renommierte Strassenkünstlerfestival von Ascona über die Bühne. Darsteller aus aller Welt zeigen ihre Künste, darunter Pantomimen, Tänzer, Clowns und Feuerspucker. Dabei ist eines immer garantiert: Das Publikum ist hautnah mit dabei.

Ein kunterbuntes kulturelles Zuckerli geht am Pfingstwochenende über die Bühne: das elfte Strassenkünstlerfestival in Ascona. Es gehört neben den Gauklerfesten in Berlin, Bremen und Koblenz in Deutschland sowie Feldkirch und Villach in Österreich zu den bekanntesten Europas. Schon allein die Kulisse, die Uferpromenade des Lago Maggiore, könnte schöner kaum sein. Einen Vorhang braucht es auch nicht. Schliesslich liegt es in der Natur der Sache, dass die Darsteller die spontane Nähe zum Publikum wollen und suchen.

Vielfalt aus aller Welt


Sie reisen nicht nur aus der Schweiz an, sondern auch von weit, weit her: aus Argentinien, Deutschland, England, Holland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Pakistan, Spanien, Thailand und Ungarn. Schon allein aufgrund der kulturellen Bandbreite darf ein buntes, spannendes Spektakel erwartet werden. Vielfalt offenbaren die Mitwirkenden auch in ihren Kunstarten: Da gibt es Pantomimen, Schauspieler, Tänzer, Jongleure, Equilibristen, Feuerspucker, Musiker und Clowns. So wird von Freitagabend bis Montagmittag eine Menge geboten. Mehr als 100 Auftritte stehen auf dem Programm, an vier Schauplätzen an der Seepromenade sowie ein paar Schritte abseits, beim Rathaus.

Kampf der Spassvögel


Ein Höhepunkt der Veranstaltung erwartet die Zuschauer am Samstagabend um 20.30 Uhr: das "Varieté", eine fröhliche Vorstellung, zusammengestellt von allen teilnehmenden Artisten. Während des Festivals treten ausserdem zwölf Darsteller in einem Wettbewerb gegeneinander an. Mit Händen und Füssen, mit Mimik und Musik streiten sie um den Publikumspreis im Wert von CHF 800.-. Die Zuschauer wählen den oder die Sieger. So haben auch sie durch ihre Stimmabgabe bis Montag, 14.00 Uhr, einen wichtigen Anteil am Happening. Die Preisverleihung findet rund eine viertel Stunde später auf der Piazza Helvetia statt. Damit nicht genug: Die Wähler können auch selbst gewinnen, nämlich Gratiswochenenden und Mahlzeiten für zwei.

Was im Hut, tut Künstlern gut


Strassenkunst auf diesem Niveau garantiert tolle Darstellungen und hohes Können. Von den Künstlern wird allerdings auch viel Idealismus gefordert, denn sie finanzieren sich ausschliesslich über das sogenannte "Hutgeld", das sie im Anschluss an ihre Darbietungen sammeln. Wer der uralten Tradition dieser Kunstform folgt, drückt seine Anerkennung für eine prima Leistung, für Spass und Freude also nicht nur durch einen warmen Applaus aus, sondern auch durch das, was wiederum die Kunstschaffenden warm hält: einen Obolus. Es ist ein kleiner Preis für ein grosses Vergnügen.

Info

Strassenkünstlerfestival "Artisti di strada"
Am See und in der Altstadt
6612 Ascona
info@artistidistrada.ch
www.artistidistrada.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
kostenlos, bei Gefallen Obolus

Wann

6. bis 9. Juni: Freitag 18.00 bis 22.00 Uhr Samstag 11.00 bis 23.30 Uhr Sonntag 11.00 bis 22.30 Uhr Montag 11.00 bis 14.15 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

0.5 km

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

2.8 km

Wetter

Freitag
21°
Samstag
20°
Sonntag
20°