Der Locarneser Kulturfrühling

Publiziert: 17 März 2013

Die "Primavera Locarnese" ist eine Premiere. Sie findet zum ersten Mal statt und bietet in Locarno und Ascona hochkarätige Veranstaltungen rund um Literatur und Film.

Zuerst war es eine Vision, doch nun ist es Realität: In wenigen Tagen – ab dem 21. März – rauscht die erste Ausgabe der "Primavera Locarnese" durch die Region. Ascona und Locarno dürfen sich auf eine intensive Kulturwoche und hochkarätige Gäste freuen. Die Initiative kam vom kantonalen Erziehungsdepartement, der Stiftung Monte Verità, den Gemeinden Ascona und Locarno, von Tourismus Lago Maggiore, dem Festival del film Locarno und dem Trägerverein Eventi Letterari Monte Verità.

Literaturtage auf dem Monte Verità


Ziel der "Primavera Locarnese" ist die kulturelle Wiederbelebung des Monte Verità und der ganzen Gastgeberregion. Die Veranstaltung gestaltet sich als Woche mit drei Anlässen: Den Auftakt machen die Eventi Letterari, Literaturtage, auf dem Monte Verità, die teilweise auch im Teatro Gatto von Ascona stattfinden (21. bis 24. März). Die Literaturtage widmen sich in ihrem ersten Jahr dem Thema "Utopien und prächtige Obsessionen" und knüpfen damit an die bedeutende Tradition des "Bergs der Wahrheit" an. Neben Claudio Magris, Vladimir Sorokin, Gunhild Kübler, Samuel Finzi und Mario Botta werden auch Hans Magnus Enzensberger und Peter Sloterdijk in Ascona erwartet. Auf dem viertägigen Programm stehen Lesungen, Gespräche, Podiumsdiskussionen, eine Performance und ein DADA-Abend. Der Schweizer Verleger Bernard Comment wird mit dem Enrico-Filippini-Preis ausgezeichnet.

Beziehung Bild und Wort


Vom 24. bis 27. März geht es weiter mit der Filmreihe L’immagine e la parola (Bild und Wort), dem ersten Spin-off des Filmfestivals Locarno. Die Veranstaltung – unter der künstlerischen Leitung von Carlo Chatrian – fokussiert auf die Beziehung zwischen bewegtem Bild und geschriebenem Wort. Ehrengast wird Alexander Sokurow sein, einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen russischen Kinos, der Faust im Rahmen der Abendvorstellung am 26. März präsentieren und am 27. März an verschiedenen anderen Schwerpunkten der Veranstaltungen teilnehmen wird.

Rahmenprogramm Youtopia für die Jungen


Das Rahmenprogramm "Youtopia" vom 22. bis 24. März möchte der jungen Generation die Welt der Literatur nahebringen. Durch die Erfahrung des geschriebenen und gesprochenen Wortes sollen eigene Empfindungen, Erfahrungen und Zukunftsträume erkennbar gemacht werden. Christian Kracht und Ekhart Nickel präsentieren ihr Projekt "Die Kathmandu Library ohne Regal" und führen ein "Gespräch über einen möglichen Kulturgütertransfer vom Dach der Welt ans nördliche Ufer des Lago Maggiore" (Samstag, 23. März, 20.30 Uhr). Christian Kracht spricht zudem von einer anderen Utopie – jener, die er in seinem neusten Roman "Imperium" beschreibt. Rolf Dobelli wiederum leitet einen Tag, der ganz im Zeichen der Zukunft steht und drei Debatten beinhaltet.

Weiterführende Details auf www.primaveralocarnese.ch. Siehe auch die aktuelle Ausgabe der Tessiner Zeitung (vom 15. März).

Info

Ente Turistico Lago Maggiore
Largo Zorzi 1
6600 Locarno
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

21. bis 27. März

Wetter

Samstag
28°
Samstag
26°
Sonntag
28°