Wenn die Kamelien erblühen...

Publiziert: 23 März 2014

... dann hat der Winter ausgedient. Zumindest in Locarno und seinem neunjährigen Park. Wer also Frühlings- und Kamelienduft schnuppern will, muss sich auf die Socken machen.

Winter’s Snowman, Winter’s Joy, Spring’s Promise oder April Dawn. Ist das wirklich wichtig? Vielleicht dem einen Botaniker oder dem anderen passionierten Pflanzenliebhaber. Schaut ein Normalsterblicher die weit geöffneten blutroten, weissen oder rosafarbenen Blüten aber an, ist ihm der Name irgendwie egal. Die zierliche Schönheit raubt ihm nämlich so oder so den Verstand. Mit ihren eiförmigen zarten Petalen und ihren hochglänzenden zähen Blättern bezaubert die Kamelie den Betrachter je nach Wetter schon im Spätwinter.

Ein Zuhause für die asiatische Pflanze


Spätestens der Tessiner Frühling gehört aber uneingeschränkt der ursprünglich aus Ostasien stammenden Pflanze. Seit März 2005 haben die Locarneser Kamelien sogar ein eigens für sie eingerichtetes Zuhause. Der neben dem Strandbad gelegene Kamelienpark beherbergt heute 850 nomenklatorisch erfasste Kamelienvarietäten, darunter etwa vierzig Arten und zehn duftende Hybriden. 70 Kamelien müssen noch identifiziert werden. Am Südrand des Bagno Popolare stehen zudem 130 doppelte Kamelien, die als Trennhecke dienen. Der Kamelienpark, Träger des Gardens of Excellence-Preis der International Camellia Society, ist ganzjährig geöffnet (Mo-So 9.00-17.00 Uhr). Und mit Spannung warten Pflanzenfreunde auf die nächste Ausgabe von "Locarno Camelie". Die Ausstellung ist die wichtigste europäische Veranstaltung dieser Art und findet vom 2. bis 6. April statt.

Besinnlichkeit und Trubel


Wer in Locarno weilt, sollte sich aber nicht nur die Kamelien ansehen. Hier gibt es noch andere Schätze zu entdecken. Das Schloss Visconteo zum Beispiel. Der ehemalige Sitz der Mailänder Familie Visconti ist heute ein archäologisches Museum und kann auch für private Veranstaltungen gemietet werden. Ein Ort der Stille und der Kraft ist die Kirche San Vittore in Muralto (neben dem Bahnhof). Der Ursprung der dem heiligen Viktor geweihten romanischen Kirche geht auf das 9./10. Jahrhundert zurück. Rückzug und Besinnlichkeit gehören ebenso zum Leben wie Jubel, Trubel und Heiterkeit. Und auch Letzteres kommt in Locarno nicht zu kurz. Auf dem wöchentlichen Donnerstagsmarkt unter anderem. In Bars, an Konzerten oder Theatervorstellungen. Auf belebten Plätzen, in der malerischen Altstadt oder auf der sich stets wandelnden Piazza Grande.

Info

Kamelienpark
6600 Locarno
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wann

Kamelienpark: ganzjährig geöffnet Mo-So 9.00-17.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

0.2 km

Wetter

Sonntag
20°
Sonntag
18°
Montag
20°