Dimitris etwas andere Ascona

Publiziert: 13 September 2015

Clown Dimitri ist vor 80 Jahren in Ascona geboren. Nach wie vor ist ihm das damalige künstlerisch angehauchte Fischerdorf lieber als das heutige mondäne.

Das zeitgenössische Ascona ist nicht Dimitris Ascona. Die exklusiven Boutiquen und Gourmettempel sind nicht wirklich sein Ding. Der bekannte Clown liebt auch 80 Jahre nach seiner Geburt das andere Ascona. Die vom Besucherstrom verschonten, versteckten Winkel, die geschichtsträchtigen alten Häuser und die märchenhafte Schönheit der nahegelegenen Wälder und Wasser. Er ist am 18. September 1935 im Vicolo Ghiriglione zur Welt gekommen – dort, wo heute der berühmt-berüchtigte Innenarchitekt Carlo Rampazzi mitten in seiner fantastischen Kitschwelt lebt.

Der Clown in ihm


In den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts war Ascona nicht mehr nur das verschlafene Fischernest, das es so lange gewesen war. Es war bereits von lebensreformerischen Künstlerkolonien des Monte Verità erobert worden. Während den einen der Kampf ums tägliche Brot also auch weiterhin körperlich alles abverlangte, rauchte den anderen der Kopf vor lauter unbeantworteten Fragen nach dem Sinn oder Unsinn des Lebens. In dieser Welt der Gegensätze wuchs Dimitri als Sohn eines Bildhauers und Architekten und einer Handweberin und Kunsthandwerkerin auf. Als der siebenjährige Klein-Dimitri im Zirkus Knie den Clown Andreff sah, war es um ihn geschehen. Er wollte weder Fischer noch Philosoph werden, sondern Clown.

Auf den Spuren des Clowns


Das wurde er, bekannterweise. Und auch auf dem Weg dorthin spielte Ascona eine wichtige Rolle. Seine erste Bühne befand sich genau gegenüber von seinem Geburtshaus, im damaligen Marionettentheater. Wer Ascona also einmal aus einem weniger mondänen Blickwinkel kennenlernen möchte, sollte Dimitris Spuren folgen. Und noch ein wenig darüber hinausgehen. Ein Spaziergang am malerischen Asconeser Maggia-Ufer belebt zum Beispiel die Sinne, und eine kleine Sitzbankmeditation in der Nähe der Flussmündung ist Balsam für jede noch so gestresste Seele.

Info

Ente Turistico Lago Maggiore
Largo Zorzi 1
6600 Locarno
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

1.9 km

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

2.2 km

Wetter

Freitag
Samstag
Sonntag