Der Frühling bekennt Farbe

Publiziert: 30 März 2014

Es ist Frühling im Tessin. Das merkt man nicht notwendigerweise an der Temperatur, sondern an der Farbe. Richtig, an der Farbe. Denn der Tessiner Frühling ist lila-weiss-rot – rosarot.

Die Welt durch eine rosarote Brille sehen. Diese Redewendung muss im Tessin entstanden sein. An einem Märztag im Gambarogno. Glauben Sie das nicht? Dann besuchen Sie den Botanischen Garten in Vira. Wenn Sie am Hang stehen und Ihren Blick über das dicht bewachsene Gelände schweifen lassen, dann wissen Sie, was damit gemeint ist. Lila, weiss, rot. Kurz zusammengefasst: rosarot. Das pastellene Blütenmeer raubt einem den Atem und lässt den Besucher begeistert innehalten.

Otto Eisenhuts grüner Daumen


Die Entstehung des Parco Botanico del Gambarogno geht auf das Jahr 1955 zurück, als Otto Eisenhut, ein Baumschulfachmann, das Grundstück kaufte und eine Gärtnerei einrichtete. Erst pflanzte er hauptsächlich Weihnachtsbäume, um dann mit der eigentlichen Baumschule zu beginnen. Eine Horizonterweiterung erfuhr er durch die Begegnung mit Sir Peter Smithers, Ex-Generalsekretär des Europarates und Inhaber eines grossartigen Parks in Vico Morcote, und Piet Van Veen, einem ehemaligen Zahnarzt aus Holland und Spezialisten für Magnolien, Kamelien und Iris. Angetrieben von seiner Pflanzenleidenschaft begann Eisenhut, sein Sortiment zu vergrössern und widmete dem Park seine gesamte Freizeit. Seit dem Jahr 2000 kümmert sich die Stiftung Parco Botanico del Gambarogno um die wertvolle Anlage und sichert deren Fortbestand.

950 Kamelien- und Magnoliensorten


Der Park erstreckt sich über einen Hügel und die abfallenden Hänge eines Tales, durch das zwei idyllische Bächlein fliessen. Das lokale Klima zeichnet sich durch seine sonnigen Sommer und kalten Winter ohne Sonne aus und ist ideal für die Kulturen der Kamelien, Rhododendren, Azaleen und Magnolien. 950 Sorten Kamelien und fast ebenso viele Magnolien von grosser Seltenheit wachsen hier in Harmonie mit anderen ornamentalen Pflanzen. Die Blütezeit dauert diverse Monate. Die beste Periode für einen Besuch ist aber eindeutig der Frühling. Von März bis Mai verwandelt sich der Park in ein wahres Blütenparadies. Ein rosarotes, wie gesagt.

Info

Parco Botanico del Gambarogno
6574 Vira Gambarogno
+41 91 795 18 66
info@gambarognoturismo.ch
www.parcobotanico.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
CHF 5.-

Wann

Ganzer Tag geöffnet

Wo

Hotels

  • Camping Tamaro
  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca

Top Tipps in der Umgebung

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

3.2 km

Wetter

Samstag
28°
Samstag
26°
Sonntag
28°