Klassisch klingt der Südkanton

Publiziert: 27 Juli 2014

Echter Tessiner Sommernachtstraum: klassische Musik an lauen Abenden. Die Reihe "Ticino Musica" macht es möglich.

Ticino Musica ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der Tessiner Kulturlandschaft geworden. Schon zum 18. Mal wird das international anerkannte Festival, das aus Konzerten und hochrangigen Meisterkursen besteht, in der Südschweiz durchgeführt und die Herzen aller Klassikliebhaber erfreuen. Noch bis zum 2. August wird das Tessin klingen – und zwar von Ascona bis Sorengo, von Faido bis Rovio und von Maggia bis Giubiasco. Auch heuer ist die Liste renommierter Musiker, die in der Südschweiz ein Stelldichein geben, lang und eindrücklich: Hariolf Schlichtig, Premsyl Vojta, János Bálint, Ingo Goritzki, Philippe Cuper, Gabor Meszaros, Homero Fracesch und Roberto Arosio, Rex Martin, Marco Rizzi und Johannes Goritzki.

Horn, Orgel und Piano


Am Mittwoch, 30., und am Donnerstag, 31. Juli, legt sich wahrlich ein Klangteppich über den italienischsprachigen Kanton. Wo man hinhört wird musiziert. In Rovio, in der Chiesa della Madonna, wird am Mittwoch schon ab 15.00 Uhr konzertiert. Die Teilnehmer des Horn-Fortbildungskurses lassen Musikinteressierte an ihren Fortschritten teilhaben. Um 17.30 Uhr stellen sich in der Aula Magna des Konservatoriums Lugano die Jungmeister mit einem Nachmittagskonzert vor. Zeitgenössisch geht es am selben Abend (21.00 Uhr) in Ascona zu und her. Auch hier sind es die Jungmeister, die sich von ihrer besten Seite zeigen. Zur gleichen Zeit wird auf Luganos Piazza San Carlo unter der Leitung von Bernadette Manca di Nissa und Fiorenza Cedolins gesungen. Aber nicht genug. Marco Rizzi, Violine, und Duncan Gifford, Klavier, begeistern das Publikum in Luganos Konservatorium (21.00 Uhr), während die jungen Talente es sich nicht nehmen lassen, ihr Talent auch im Hotel Bellevue au Lac in Lugano und im Centro culturale Elisarion in Minusio unter Beweis zu stellen.

Ade, wir kommen wieder


Eine würdige Fortsetzung findet der Musikmarathon ebenso am Donnerstag: Nachmittags- und Orgelkonzert, zeitgenössische Musik, Open-Air-Hornkompositionen, Violoncello- und Piano-Rezitals stehen von Faido bis Minusio und von Ascona bis Lugano auf dem Programm. Auch der Bundesfeiertag wird gebührend gefeiert. Auf das Vorabendkonzert (17.30 Uhr) in der Aula Magna des Konservatoriums Lugano folgt um 21.00 Uhr am selben Ort die Blasmusik-Gala. Das diesjährige Festival geht am Samstag, 2. August, um 11.30 Uhr mit einem letzten musikalischen Höhepunkt zu Ende. Ein Ende, das jedoch gleichzeitig ein Anfang ist. Denn mit dem Abschiedskonzert geht das Versprechen einher, Ticino Musica auch im 2015 wieder aufleben zu lassen.

Info

Ticino Musica
Casella Postale 722
6903 Lugano
+41 91 9800972
ticinomusica@bluewin.ch
www.ticinomusica.com
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Bis 2. August, an verschiedenen Orten des Südkantons

Wetter

Freitag
21°
Samstag
21°
Sonntag
21°