Filme schauen und reisen in Coronazeiten

Publiziert: 31 Januar 2021

Play Suisse präsentiert Kurzfilmwettbewerb “Collection Lockdown by Swiss Filmmakers”.

Der SRG sei dank sind die kinolosen Zeiten für Filmfans keine allzu grosse Qual mehr. Abends werden aus Langweile keine Löcher mehr in die Luft gestarrt, sondern Filme gestreamt. Im November startete die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft nämlich die neue Streaming-Plattform Play Suisse. Dort können Schweizer Eigen- und Koproduktionen abgerufen werden, von Spielfilmen über Serien und Dokumentationen bis hin zu Porträts. Und es kommt immer wieder Neues hinzu.

Das Grösste: nach Hause fliegen


Aktuell können beispielsweise im Rahmen von Collection Lockdown by Swiss Filmmakers – 2nd Wave 25 ausgewählte Kurzfilme aus drei Schweizer Sprachregionen angeschaut werden. Zu den Beiträgen aus der italienischen Schweiz gehört Quasi a casa (Fast zu Hause) von und mit Amos Sussigan. 13 Minuten dauert der Film, der aktueller nicht sein könnte: Im Mittelpunkt steht ein Schweizer, der seit elf Jahren in Kalifornien lebt. “Seit elf Jahren ist das, worauf ich mich am meisten freue, über die Feiertage nach Hause zu reisen.” Nach Hause in die Schweiz. Während er im Homeoffice in Burbank arbeitet, warnt im Hintergrund in den Nachrichten der Immunologe Anthony Fauci vor einem weiteren Anstieg der Corona-Fallzahlen. Schafft es der Protagonist, über Weihnachten von Los Angeles in die Schweiz zu fliegen?

Neu auch auf dem Tablet


Zu den richtig kurzen Kurzfilmen zählt Aria von Antonio Prata – der Regisseur zeichnet auch für das Programm des Cinema Otello in Ascona verantwortlich – und Zijad Ibrahimovic. Der sechsminütige Schwarz-Weiss-Film zeigt Alltagsszenen einer Tessiner Familie.
Play Suisse ist ausserdem neu auch als Tablet-Version für iPad und Android verfügbar.

Info

Plattform Play Suisse und Kurzfilmwettbewerb
Online
www.playsuisse.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Preis
Kostenlos

Wann

Jederzeit

Wetter

Sonntag
10°
Sonntag
Montag
10°