Esel trotten um die Wette

Publiziert: 19 Mai 2013

Kann das Glück der Erde auf dem Rücken der Esel liegen? In Mendrisio wird es sich zeigen. Spass ist auf alle Fälle garantiert.

Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, sagt man. Und es gibt wohl einen Grund, warum es nicht auf dem Rücken der Esel heisst. Denn Esel sind nun einmal störrisch und lassen sich nicht wirklich reiten. Oder doch? Auf jeden Fall verspricht die 31. Ausgabe des “Palio di Mendrisio”, des traditionellen Eselrennens mit dazugehörigem Volksfest, wieder eine Menge Spass. Auch oder gerade für die Zuschauer. Denn es ist lustig zuzuschauen, wie die sechs Gemeindequartiere – rioni gennant – von Mendrisio ihre Grautiere und Jockeys auf die Rennbahn auf der Piazza del Ponte schicken und hoffen, dass “ihr” Eselchen die Ziellinie im Galopp (schön wär's) hinter sich bringt. Daher ist der mit grösster Spannung erwartete Moment des Palio denn auch die Disfida a dorso d’asino – Herausforderung auf dem Eselrücken – am Samstag: Um 17.00 Uhr fällt der Startschuss für das Rennen. Wenn sie denn rennen, die Esel – oder zumindest gemächlich trotten. Und nicht etwa, zum Schreck der Reiter, den "Rückwärtsgang" einlegen. Doch nicht nur Tiere treten beim Palio gegeneinander an, auch Kinder und Erwachsene messen sich bei diversen Spielen, und ein unterhaltsames Rahmenprogramm rundet den Spass ab.

Auch Nachwuchsreiter probieren ihr Glück


Am Freitag steht um 18.30 Uhr die erste Spielrunde auf dem Programm – mit Vertretern verschiedener Institutionen wie der Polizei oder dem Ambulanzdienst. Weiter geht der Abend auf bayrische Art. Mit einer Serata bavarese mit bayrischen Spezialitäten beim Oratorium San Giovanni in der Via Pizzuolo. Für Kids gibt es aber auch Hamburger und Hotdogs.
Am Samstag werden dann um 10.00 Uhr auf der Piazza del Ponte die Teams präsentiert, und gleich darauf beginnen die Spiele. Noch vor dem Mittagessen (bestehend aus einer offerierten Maccheronata im Oratorium) versuchen die Nachwuchsreiter beim Mini-Palio, ihre Vierbeiner übers Ziel zu steuern. Mit Wettkampfspielen geht es weiter bis zum "richtigen" Palio am Nachmittag. Aber auch dann ist der Spass noch lange nicht zu Ende. Dem Abendessen mit Grillspezialitäten folgt um 20.00 Uhr die Prämierung. Bis 1.00 Uhr wird weitergefeiert, und Festbesucher dürfen auch das Tanzbein schwingen.

Der "Probepalio" kam gleich gut an


Mittlerweile ist der Palio aus dem Veranstaltungskalender der Region gar nicht mehr wegzudenken. Dabei fing alles mit einem Versuch an. 1983 tat sich der Palio-Gründer Giancarlo Bernasconi mit zwei Freunden zusammen, Adriano Molteni und Egidio Croci, um ein Volksfest auf die Beine zu stellen, das die Bevölkerung Mendrisios involvieren sollte. Die nahm mit so viel Begeisterung teil, dass die Veranstalter entschieden, das Ganze im Folgejahr zu wiederholen. Dabei ist es nicht geblieben... Zwar hat es im Laufe der Jahre verschiedene Änderungen gegeben, aber der Höhepunkt ist noch immer das Eselrennen, der Wettkampf um die Trophäe. Und auch wenn dieser Palio nicht so viel Nervenkitzel verbreitet wie der wohl bekannteste Palio, jener von Siena, bei dem Pferde ins Rennen gehen. Spass macht das Fest in Mendrisio allemal.

Info

Palio di Mendrisio
Piazza del Ponte
6850 Mendrisio
+41 91 641 30 50
paliodimendrisio@ticino.com
www.paliodimendrisio.ch
www.mendrisiottoturismo.ch
www.ticino.ch

Preis
Eintritt an beiden Tagen frei

Wann

24. Mai 18.30-24.00 Uhr, 25. Mai 10.00-01.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Resort Collina d'Oro
  • The View Lugano

    13.3 km

    The View Lugano

  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

Fox-Town-17839-TW-Interna.jpg

FoxTown

0.9 km

Wetter

Freitag
21°
Samstag
21°
Sonntag
21°