Die Esel sind in Mendrisio los

Publiziert: 22 Mai 2016

Geboren als Parodie auf das Pferderennen Palio di Siena, ist Mendrisios Palio degli Asini mittlerweile ein eigenständiges Event.

Esel gelten als besonders eigenwillig und charakterstark. Deswegen werden sie auch zunehmend als Assistenten in Management-Seminaren genutzt, wo sie den Teilnehmern direktes Feedback zu ihren Führungsqualitäten geben. Meist jedoch hängt den possierlichen Vierbeinern eine andere Bezeichnung nach: Sturheit. Ob die Teilnehmer des Palio degli Asini in Mendrisio nun führungsschwach sind und es mit charakterstarken Eseln zu tun haben, oder ob die Esel nicht eben einfach nur stur sind, ist eine Frage, die sich jeder selbst beantworten muss. Am besten live vor Ort, als Zuschauer bei dem mittlerweile legendären Eselrennen in der Südtessiner Stadt.

Aus Jux und Tollerei ist ein attraktives Volksfest entstanden


Der Palio von Mendrisio fand 1983 zum ersten Mal statt. So richtig ernst war es den Veranstaltern damals wohl nicht. Doch aus Jux und Tollerei für die Einheimischen ist mittlerweile ein kleines Volksfest geworden, das jährlich hunderte Besucher nach Mendrisio lockt, ein Event, das fest im Veranstaltungskalender der Stadt verankert ist und diese zu einem grossen Teil mitdefiniert. Ausser dem Eselrennen, für das der Palio degli Asini so berühmt ist, finden Wettkämpfe und Spiele statt, bei denen sich auch Kinder amüsieren. Wie es sich für ein Volksfest gehört, wird beim Palio degli Asini ausserdem gesungen, gegessen, getrunken und getanzt.

Ursprünge in der Parodie auf das härteste Pferderennen der Welt


Der Palio degli Asini war eigentlich als eine Parodie auf den Palio di Siena, der als härtestes Pferderennen der Welt bekannte italienische Wettkampf, entstanden. Palio bezeichnet in Italien allgemein einen Wettkampf zwischen benachbarten Gebieten, der mit Pferden ausgetragen wird. In Siena treten die Reiter für ihre jeweiligen Stadtviertel an, reiten die Tiere ohne Sattel, und Gewinner ist das Pferd, das als Erstes über die Ziellinie kommt – egal ob mit oder ohne Reiter. Davon liessen sich die Erfinder der Tradition in Mendrisio inspirieren. Ebenso wie in Siena, wo Pferd und Reiter häufig verunfallen, kommen auch in Mendrisio nicht immer alle Esel ins Ziel. Beim Palio degli Asini liegt das aber hauptsächlich an den "charakterstarken" Tieren.

Info

Tourist Office Mendrisio
Via Lavizzari 2
6850 Mendrisio
+41 91 641 30 50
info@mendrisiottoturismo.ch
www.paliodimendrisio.ch
www.mendrisiottoturismo.ch
www.ticino.ch

Wann

27. und 28. Mai, Freitag am Abend, Samstag ganzer Tag, Eselrennen Samstagnachmittag

Wo

Hotels

  • Resort Collina d'Oro
  • The View Lugano

    12.2 km

    The View Lugano

  • Hotel Walter au Lac Lugano

Top Tipps in der Umgebung

Fox-Town-17839-TW-Interna.jpg

FoxTown

0.5 km

Wetter

Donnerstag
32°
Freitag
31°