13. Schweizer Mühlentag

Publiziert: 5 Mai 2013

Am 11. Mai wird der Mühlentag gefeiert. Allein im Tessin laden zehn historische Mühlen das Publikum zu sich ein.

Am Samstag nach Auffahrt, am 11. Mai ist der Schweizer Mühlentag. Im Tessin laden zehn historische Anlagen zur Besichtigung von Wasserrädern und Turbinen ein. Am 13. schweizerischen Mühlentag sind Sägen, Kleinkraftwerke, Getreidemühlen, Walken, Stampfen, Ölen, Hämmer und weitere Anlagen in Betrieb. Die Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde (VSM/ASAM) als Koordinatoren des Mühlentags macht mit dem alljährlich neu erscheinendem Führer und der nationalen Organisation den Mühlentag möglich. In der Broschüre sind alle 115 Anlagen beschrieben, in einer Karte werden die Anlagen gekennzeichnet. Die teilnehmenden Anlagen organisieren lokal die Besucherführungen und Attraktionen.

Traditionelles Kastanien- und Maismehl


Die Mühle von Brontallo im Maggiatal zum Beispiel zeigt den Besuchern den Betrieb ihrer zwei Mühlsteine und die horizontale Wassermühle mit der hölzernen Turbine. Traditionell wurde dort Kastanienmehl gemahlen. Maismehl, wie es für die traditionelle Polenta benutzt wird, wurde zum Beispiel im Onsernonetal gemahlen, wo die bekannte Farina bona produziert wird. Das Mahlen von Maismehl wird beispielsweise in der Meletta-Mühle in Loco (Seite 15 dieser Extra-Ausgabe der Tessiner Zeitung), einer antiken Anlage aus dem 13. Jahrhundert, gleich neben einem majestätischen Wasserfall, gezeigt. Die Mühle wird den ganzen Tag von 10 bis 17 Uhr in Betrieb sein, und auch hier kann direkt vor Ort Mehl erstanden werden. Einen Sonderfall stellt die Mühle in Bruzella dar, die den Schweizer Mühlentag einen Tag später, am 12. Mai, begeht.

Info

Ticino Turismo
Via Lugano 12
6900 Lugano
info@ticino.ch
www.muehlenfreunde.ch
www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wetter

Freitag
10°
Samstag
10°
Sonntag