Sieben Mühlen öffnen ihre Türen

Publiziert: 25 Mai 2014

Wie die Tessiner aus geröstetem Mais und Kastanien früher Mehl mahlten, erfahren Sie beim 14. Schweizer Mühlentag.

Am Samstag nach Auffahrt, am 31. Mai, ist der Schweizer Mühlentag. Auch im Tessin laden einige historische Anlagen zur Besichtigung von Wasserrädern und Turbinen ein. Schweizweit öffnen 100 Mahlwerke ihre Pforten. Von den ehemals schätzungsweise 6‘000 bis 7‘000 Mühlen in der Schweiz ist nur ein Bruchteil von ca. 300 historischen Anlagen erhalten. Der in den letzten Jahrzehnten zum Teil liebevoll restaurierte Bestand ist sehenswert. Laut der Vereinigung der Schweizer Mühlenfreunde gibt es im Tessin noch 119 Mühlen. Davon öffnen sieben Mühlen am 31. Mai den Besuchern ihre Türen: Mulino dei Sindigui in Vergeletto im Onsernonetal, Mulino Brontallo im Maggiatal, Mulini e peste in Fusio, im Lavizzaratal, Mulino di Calonico in der Leventina, Mulino del Ghitello in Morbio, Mulino di Bruzella im Muggiotal und Mulino del Daniello in Coldrerio.

Im Tessin mahlen die Mühlen Ungewöhnliches


Der Mühlentag dauert von 9.00 bis 17.00 Uhr, doch manche der Mühlen haben etwas kürzere Öffnungszeiten. Die Mühle in Vergeletto öffnet ihre Pforte erst um 14.00 Uhr, dafür kann dort aber auch Speiseeis auf der Basis von geröstetem Maismehl gekostet werden. Die sogenannte farina bóna ist eine lokale und sehr traditionsreiche Spezialität. Eine weitere Tessiner Besonderheit ist das Kastanienmehl. In der Mühle von Brontallo kann eine spezielle Kastanienmühle mit zwei Mahlgängen besichtigt werden. Die Mühle ist am Mühlentag, an der giornata dei mulini, jedoch nur auf Anfrage unter Tel. + 41 91 754 24 17 zu besuchen. Im Lavizzaratal öffnet die von Mühlerädern betriebene Sägerei von 11.00 bis 16.30 Uhr. Das restliche Programm findet sich auf der Homepage des Verbands der Schweizer Mühlenfreunde.

Zum 14. Mal öffnen die historischen Mahlwerke ihre Türen


Die Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde führt jeweils am Samstag nach Auffahrt den Schweizer Mühlentag durch. Mit diesem nationalen Anlass, der heuer zum 14. Mal stattfindet, verwirklicht die Vereinigung ein wichtiges Ziel ihrer Öffentlichkeitsarbeit. In den letzten Jahren besuchten jeweils über 25'000 Besucherinnen und Besucher die historischen Mühlen in allen Landesteilen. Manche der historischen mulini im Tessin sind auch zu den normalen Öffnungszeiten einen Besuch wert, auch wenn sie nicht beim Schweizer Mühlentag teilnehmen. So zum Beispiel die letzte Mühle von Arbedo, einem Dorf, das im Norden an Bellinzona angrenzt.

Wetter

Sonntag
27°
Sonntag
25°
Montag
26°