Locarno ist immer Filmmetropole

Publiziert: 28 Januar 2024

Das bewegte Bild belebt die Stadt nicht nur während des grossen Festivals im Sommer.

Kino gehört zu Locarno wie der Lago Maggiore auf die Erinnerungsfotos von Urlaubern. Das Locarno Film Festival findet ja erst im August statt, also können sich Filmfans monatelang der Vorfreude hingeben. Und die Zeit mit Kinotouren, Filmpremieren und anderen Festivals füllen. So widmen die Tessiner Filmclubs aktuell Marco Bellocchio, der menschliche Beziehungen und politische Themen behandelt und als einer der unangepasstesten Regisseure Italiens gilt, eine Reihe.

Mafiaboss bricht Schweigeeid


Im Gran Rex in Locarno sind noch zwei Werke des italienischen Filmemachers zu sehen. Fai Bei Sogni (2016) am Freitag, 2. Februar, erzählt von einem Mann, der im Alter von neun Jahren seine Mutter verloren und den traumatischen Verlust nie verwunden hat. "Fai bei sogni" – Träum was Schönes – waren die letzten Worte der Mutter, bevor sie in derselben Nacht unter mysteriösen Umständen starb. Am Montag, 5. Februar, folgt Il Traditore (2019) über den ersten hochrangigen Mafiaboss der Cosa Nostra, der, wie der deutsche Filmtitel schon verrät, zum Kronzeugen wurde. Beide Filme sind in der italienischen Originalfassung mit deutschen und französischen Untertiteln zu sehen.

Frühlingsevent des Locarno Film Festival


Im März wirft das Locarno Film Festival dann mit seinem Frühlingsevent L‘immagine e la parola seine Schatten voraus. Ein Wochenende lang – am 16. und 17. März – können Kinofans an Vorführungen und Treffen mit Gästen aus der Welt des Films teilnehmen. Erwartet wird beispielsweise die französische Regisseurin Alice Diop. Diop ist unter anderem bekannt durch das Drama Saint Omer, das von Frankreich als Beitrag für die Oscarverleihung 2023 als bester internationaler Film eingereicht wurde. Sie hält in Locarno auch einen Workshop für aufstrebende Filmemacher.
Weitere Details zu L‘immagine e la parola werden wir vor Beginn der Veranstaltung hier veröffentlichen.

Info

Kino Gran Rex
Via Bossi 2
6600 Locarno
www.cclocarno.ch
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Eintritt zu den Filmen von Marco Bellocchio zwischen CHF 6.- und 12.-, für Schüler/Studierende frei. Für “L’immagine e la parola” wurden die näheren Informationen noch nicht bekannt gegeben.

Wann

Marco-Bellocchio-Filme im Gran Rex in Locarno am Freitag, 2. Februar (20.30 Uhr) und Montag, 5. Februar (18.30 Uhr). “L’immagine e la parola” vom 16. bis 17. März

Wetter

Donnerstag
12°
Freitag
10°