Der Juli zaubert Farbenmeere

Publiziert: 20 Juli 2014

Feuerwerkfans, aufgepasst! Das Wochenende ist perfekt für Euch. Der Himmel zeigt sich von der schillernden Seite.

Am Wochenende scheint der Himmel wieder ganz tief in den Farbkasten zu greifen. Es ist Sommer, also Zeit für grandiose Feuerwerke. Mit besonders grosser Spannung wird jeweils jenes von Campione d’Italia am Luganersee erwartet. Denn es sind jedes Jahr prämierte Pyrotechniker, welche die Farbkreationen wie durch Zauberhand am Abendhimmel entstehen lassen. Und wer schon einmal beim Anlass in der italienischen Enklave war, ahnt, dass man sich auch dieses Jahr auf rund eine Dreiviertelstunde Himmelshow mit Gänsehautfeeling einstellen darf. Bewundern kann man am Samstag das grande spettacolo pirotecnico natürlich vom Seeufer aus. Aber es gibt Orte, die eine noch spektakulärere Sicht bieten. Etwa vom Ristorante Vetta des gegenübergelegenen Monte San Salvatore. Dessen überdachte Veranda bietet freien Blick auf Campione; wie ein Logenplatz im Theater. Besonders gute Aussicht auf das Feuerwerk – und dazu noch Live-Musik – bieten auch die Zuschauerschiffe der Società Navigazione del Lago di Lugano. Sie stechen sowohl von Lugano als auch von Paradiso aus in See.

Antonella Ruggiero entfacht stimmliches Feuerwerk


Bis zu tiefer Dunkelheit braucht man am Samstag aber gar nicht zu warten, bis man ein unterhaltsames Programm geboten kriegt. Vor dem Feuerwerk gibt es in Campione ein Open-Air-Konzert. Kostenlos und mit einer tollen Sängerin: Antonella Ruggiero mit ihrer unvergleichlichen Stimme, bekannt unter anderem als ehemalige Sängerin der international erfolgreichen Band Matia Bazar. Beginn ist um 21.00 Uhr.

Farbspektakel krönt Sommernachtsfest


Ein kunterbuntes Lichterspiel spiegelt sich jedes Jahr im Juli auch in einem anderen See, im Lago Maggiore. "Luci e Ombre" – Licht und Schatten – nennt sich das mehrtägige Sommernachtsfest am Seeufer von Locarno-Muralto, dessen Höhepunkt das Feuerwerk bildet. Am späten Donnerstagnachmittag, 24. Juli, wird das Fest eröffnet; Wakeboard- und Wakesurfdarbietungen – und auch die Möglichkeit zum Ausprobieren – gibt es aber bereits den ganzen Tag über. Bis Samstag sorgen Musik, gastronomische Spezialitäten, Schauflüge und Flugakrobatik über der Bucht von Locarno, Strassenkünstler, Marktstände und ein separates Programm für die Kleinen für unvergessliche Sommerstunden: Was in der Deutschschweiz das "Kinderland Openair" ist, heisst hier "Ragazzi Openair". Von 17.00 bis 24.00 Uhr bietet es am Freitag Zirkusnummern, Workshops, Theater und mehr. Am Samstag, dem Haupttag von "Licht und Schatten", geht es sogar schon eine Stunde früher los, also um 16.00 Uhr. Ob Kinder oder Erwachsene – alle fiebern dem gigantischen Feuerwerk entgegen, das für 22.45 Uhr vorgesehen ist.

Eine Ampel regelt den Feuerwerksverkehr


Sollte das Wetter nicht mitspielen beim Sommernachtsfest, wird der Farbenzauber erst am Sonntag, 27. Juli, gezündet. Bei Zweifeln kann man auf die grosse Anzeigetafel an Locarnos Hafen blicken: Ein weisses Licht bedeutet, dass das Feuerwerk planmässig stattfindet; grünes Licht weist auf eine Verspätung hin. Und bei rotem Signal muss man sich bis zum Sonntag gedulden.

Info

Feuerwerke im Tessin


www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Wann

Campione: Samstag, 26. Juli, Konzert und Feuerwerk Locarno: Donnerstag bis Samstag, 24. bis 26. Juli, Sommernachtsfest; Höhepunkt ist das Feuerwerk am Samstag

Wetter

Donnerstag
32°
Freitag
31°