Autoren erobern den Monte Verità

Publiziert: 10 April 2016

Der Monte Verità hat schon viel gesehen. Anarchisten und Weltverbesserer. Ab Donnerstag sind es moderne Autoren.

Irgendwie ist es schon logisch, dass die Literaturtage in Ascona stattfinden. Der Wahrheitsberg zieht seit geraumer Zeit ganz besondere Menschen an. Am Anfang des 20. Jahrhunderts waren es Theosophen, Lebensreformer, Anarchisten. Dann Kommunisten, Sozialdemokraten, Psychoanalytiker, Literaten, Dichter und Künstler. Und schliesslich landeten auch die Emigranten der beiden Weltkriege im beschaulichen Dorf an den Ufern des Langensees. Am nächsten Wochenende (15. bis 17. April) sind es nun zeitgenössische Schriftsteller, die sich die Ehre geben und Ascona anlässlich der Eventi letterari in eine Literaturhochburg verwandeln.

McEwan und Co. am Lago Maggiore


Das Festival einweihen wird kein Geringerer als Ian McEwan. Der britische Autor, der neben vielen anderen Preisen zuletzt für seinen Roman "Solar" 2010 mit dem Bollinger Everyman Wodehouse Prize ausgezeichnet wurde, wird am Donnerstagabend um 19.30 Uhr auf der Piazza Elvezia Einblicke in sein Leben und Werk gewähren. Von Freitagnachmittag bis Sonntagabend geht es dann Schlag auf Schlag. Schriftstellerische Grössen aus aller Herren Länder geben sich die Klinke in die Hand. Da sind zum Beispiel Michela Murgia, Vertreterin der sardischen literarischen Nouvelle Vague (15.4., 14.00 Uhr, Monte Verità), der Bündner Autor Arno Camenisch, der auf Deutsch und Romanisch schreibt (15.4., 15.30, Monte Verità) oder der französische Schriftsteller und Essayist Philippe Forest (16.4., 14.30 Uhr, Piazza Elvezia).

Utopie und Liebe


Das Thema ist auch dieses Jahr vorgegeben. "Utopia e amore" – Utopie und Liebe heisst es und verheisst so manches. Über "Das Schöne eines Treffens" wird ebenso philosophiert wie über "Liebe, Leben, Tod", "Leidenschaft oder Berechnung", "Liebe als Tonikum und als Gift". Die Liebe ist ein unerschöpfliches Thema, manchmal trägt sie den Menschen in den siebten Himmel, dann wieder lässt sie ihn zur Hölle fahren. "Die Liebe ist eine seelische Energie", ist die deutsche Autorin und Literaturkritikerin Ursula März überzeugt (16.4., 15.30 Uhr, Biblioteca popolare). Eine Energie, die Ascona vier Tage lang fest im Griff haben wird.

Info

Eventi Letterari Ascona
verschiedene Orte
6612 Ascona
+41 91 756 21 67
info@eventiletterari.swiss
eventiletterari.swiss
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Eröffnungsversanstaltung CHF 15.- Einzelkarten Monte Verità CHF 10.-/8.-/5.- Tageskarten (Fr/Sa/So) CHF 30.-/20.-/15.- Abonnement CHF 90.-

Wann

Donnerstag, 14. April, ab 17.00 Uhr Freitag, 15. April, ab 14.00 Uhr Samstag, 16. April, ab 11.00 Uhr Sonntag, 17. April, ab 11.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel Casa Berno
  • Boutique Hotel La Rocca
  • Camping Tamaro

Top Tipps in der Umgebung

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

0.7 km

locarno-lido-locarno-piscine-interne-317.jpg

Lido Locarno

2.6 km

Wetter

Donnerstag
21°
Freitag
21°