Spitzentanz ganz ungewöhnlich

Publiziert: 31 Januar 2020

Die Oper Carmen als Ballett, der Komponist Händel für einmal getanzt und Männer im Tutu; darauf läuft es hinaus, wenn man den Tanz auf die Spitze treibt.

Zu der Musik von George Bizet tanzt das Mailänder Ballett am 8. Februar im Teatro di Locarno die Oper Carmen. Aussergewöhnlich bei dieser Inszenierung ist Carmens Begegnung und Auseinandersetzung mit Destino, ihrem Mensch gewordenen Schicksal, das sie bis zu ihrem Tod durch die ganze bewegende Geschichte tanzend begleitet. Die Billette können im Vorverkauf erworben werden.

Tutu


An Männer in Strumpfhosen hat man sich seit den Prinzenrollen in Märchenfilmen am Fernsehen gewöhnt. Ein weitaus gewöhnungsbedürftigerer Anblick dürften jedoch Männer in Tutus sein. Ausserdem ist es selten, dass Tanz einen zum Lachen bringt. Doch genau dies ist die Intention der Inszenierung vom 19. Februar der Truppe Chicos Mambo mit der Choreographie von Philippe Lafeuille, zu sehen im Cinema Teatro von Chiasso. Billette sind im Vorverkauf erhältlich.

Händel


Die Kompanie des Tänzers und Choreographen Alonzo King setzt am 22. Februar im LAC Lugano die Musik Georg Friedrich Händels in Bewegung um. Der visionäre Komponist suchte in seinen Werken stets das Gleichgewicht zwischen Einfachheit und Vielfalt. Im zweiten Teil tanzt das Alonzo King LINES Ballet unter dem Titel Common Ground in Einklang mit der Musik des Kronos Quartetts eine Hommage an die Stadt San Francisco.

Info

Ticino Turismo
Via Ghiringhelli 7
6500 Bellinzona

info@ticino.ch

www.amicidelticino.ch
www.ticino.ch

Preis
Carmen CHF 39.- bis 49.-, Tutu CHF 20.- bis 38.-, Händel CHF 25.- bis 132.-

Wann

Carmen in Locarno am 8. Februar, Chicos Mambo in Chiasso am 19. Februar, Alonzo King LINES Ballet in Lugano am 22. Februar. Alle Vorführungen um 20.30 Uhr

Wetter

Freitag
25°
Samstag
23°
Sonntag
21°