Vor den Bomben gerettete Kunst

Publiziert: 17 Mai 2020

Soziale Kunstkanäle werden nach wie vor gefüttert. Am Sonntag lohnt sich das Streaming.

Wer sich an das Dasein auf Abstand gewöhnt hat und lieber noch etwas länger der Aufforderung “Bleiben Sie zuhause” Folge leistet, anstatt beispielsweise ein Museum zu besuchen, kann natürlich auch jetzt noch von digitalen Angeboten Gebrauch machen. So wird beispielsweise Kunst noch immer ins Wohnzimmer gebracht, und am Sonntag in besonders spannender, lehrreicher Form: Eine Initiative der Associazione Montarsolo zeigt mit Unterstützung des Kulturzentrums LAC einen neuen Kunstfilm in Schweizer Erstaufführung. Anschauen kann man ihn zwischen 18.30 und 00.30 Uhr; eine vorherige Anmeldung ist notwenig.

Leben oder Kunstwerk?


In diesem "Kino" läuft am 24. Mai die Dokumentation Nel nome di Antea (2018) von Massimo Martella. Der Film basiert auf den Fragen, was mit dem künstlerischen Erbe eines Landes passiert, wenn ein Krieg ausbricht. Lohnt es sich, sein eigenes Leben aufs Spiel zu setzen, um eine Kunstwerk vor der Zerstörung zu bewahren? Im Mittelpunkt stehen zwei bekannte italienische Gemälde, Porträt einer jungen Frau, genannt Anthea von Parmigianino und Porträt von Alessandro Manzoni von Francesco Hayez. Zusammen mit unzähligen anderen Arbeiten haben diese beiden Meisterwerke den Zweiten Weltkrieg unbeschädigt überstanden.

Kompliziert und äusserst gefährlich


Zu verdanken ist dies jungen, kunstbegeisterten Beamten, von deren Mut und Hingabe man bis vor einigen Jahren nichts wusste. Sie versteckten die Kunstwerke an sicheren Orten ausserhalb der Städte, um sie vor Bomben zu schützen. Durch die Änderung der Frontlinien und drohende Razzien wurde das Unterfangen dann immer komplizierter und gefährlicher. Und auch wenn nicht alle Kostbarkeiten gerettet werden konnte, können heute dank dieser mutigen, selbstlosen Menschen Werke von Künstlern wie Caravaggio oder Raffaello bewundert werden.

Info

LAC
Virtueller Saal
6900 Lugano
www.luganolac.ch
www.luganoregion.com
www.ticino.ch

Preis
kostenlos nach vorheriger Anmeldung (https://www.amitalia.eu/new-sign-up/)

Wann

Sonntag, 24. Mai, 18.30 bis 00.30 Uhr; das Streaming ist nur in der Schweiz möglich, die Filme werden in italienischer Sprache gezeigt

Wetter

Samstag
14°
Samstag
16°
Sonntag
13°