Samtige Stimme, starke Gefühle

Publiziert: 1 Juni 2014

Time to say goodbye ist es noch lange nicht. Erst einmal ist es Zeit, ihn in Locarno zu begrüssen: Tenor Andrea Bocelli.

Der 2402. Stern am Walk of Fame gehört seit vier Jahren einem der leuchtendsten Sterne am Tenorenhimmel. Andrea Bocelli sang schon mit vielen Grössen aus dem Showbiz im Duett. Mit Céline Dion zum Beispiel, mit Jennifer Lopez, Nelly Furtado und Laura Pausini. Und nun kommt der weltberühmte Sänger nach Locarno – auf die Piazza Grande. Die Frau an seiner Seite ist dieses Mal die Weltklasse-Sopranistin Alessandra Marianelli. Begleitet werden die zwei Ausnahmekönner vom Orchestra Sinfonico G. Rossini aus Pesaro. Die 72 Musikerinnen und Musiker stehen unter der Leitung von Maestro Marcello Rota. Auch er ein Mann von Weltruf. Was wird wohl in den Menschen vorgehen, die am Pfingstsamstag auf die Piazza pilgern, um den Star singen zu hören? Vivo per lei, Con te partirò (Time to Say Goodbye), Vivere und, und, und...

Blinder Junge lebt für die Musik


Gänsehautgefühle sind vorprogrammiert. Intensiver und schöner kann Pfingsten für Bocelli-Fans nicht sein, verspricht der Veranstalter. Und: “zum Heulen schön”. Wenn er singt, geht es immer um grosse menschliche Gefühle. Um Liebe und Leiden. Schwächen und Stärken. Andrea Bocelli wurde 1958 in der Toskana geboren. Von Geburt an leidet er an Glaukom (Grüner Star), das seine Sehkraft zunehmend beeinträchtigte. In der Kindheit wurde er siebenundzwanzig Mal operiert. Trotz allem gelang es nicht, den Verlust der Sehkraft aufzuhalten. Bocelli wuchs auf dem Familien-Bauernhof im Dorf Lajatico auf. Mit sechs Jahren erhielt der Junge seine erste Klavierstunde. Der leidenschaftliche Musiker lernte neben dem Klavier auch Flöte, Saxofon und Klarinette. Sein wichtigstes Instrument jedoch wurde seine Stimme. Als er als Zwölfjähriger bei einem Schulturnier von einem Fussball am Kopf getroffen wurde, erblindete er kurz darauf vollständig. Im selben Jahr gewann er mit dem Lied “O sole mio” seinen ersten Gesangswettbewerb. Seine Kindheit sei trotz seiner Blindheit glücklich gewesen, pflegt der Musiker zu sagen.

Fans pilgern nach Locarno


Gerade als er am Pophimmel aufzusteigen beginnt, bekommt er 1994 die Gelegenheit, als lyrischer Sänger zu debütieren. Der internationale Durchbruch gelingt ihm 1996 mit dem Lied "Con te partirò". Seit fast zwei Jahrzehnten ist er einer der erfolgreichsten Sänger der Welt. Auf der Piazza Grande finden stehend bis zu 12’000 Personen Platz, sitzend sind es 7’000. Für das Bocelli-Konzert ist eine Kombination von Sitz- und Stehplätzen vorgesehen. Neben dem Tessiner Publikum werden auch viele Fans aus der Deutschschweiz und aus Norditalien erwartet. Musica è – Musik ist – sang Bocelli einst mit Eros Ramazotti. Bocelli ist Musik. Mit Leib und Seele.

Info

Andrea Bocelli in concerto
Piazza Grande
6600 Locarno
+41 848 091 091
info@ascona-locarno.com
enjoyticino.com
www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Preis
Zwischen CHF 99.- und CHF 249.- CHF 139.- für Behinderte Vorverkauf: www.ticketcorner.ch

Wann

Sa, 7. Juni, 21.00 Uhr Türöffnung um 19.00 Uhr

Wo

Hotels

  • Hotel City Locarno
  • Hotel Geranio au Lac
  • Hotel Ascovilla

Top Tipps in der Umgebung

Wetter

Sonntag
12°
Sonntag
Montag
13°