Der "heilige Berg" von Brissago

Publiziert: 2 April 2012

Der Sacro Monte oberhalb von Brissago zeigt sich wie ein dramaturgisches Bühnenbild in der Stille wilder Natur. Er liegt nicht am Weg, er will gesucht und gefunden werden.

Den „Sacro monte“ von Brissago findet eigentlich nur, wer ihn tatsächlich auch sucht. Der Monte ist von Brissago aus über den Kreuzweg zu erreichen, dessen Bildstöcke der Kapuziner Frà Roberto Pasotti im Jahr 2000 im modernen Stil bemalt hat. Versteckt in einer urwüchsigen Schlucht steht die Kirche, die sich mit vollem Namen Sacro Monte dell’Addolorata nennt. Noch etwas weiter hinten, bei der Brücke, ragt die Kapelle des Martyriums mit den drei Gekreuzigten in die Höhe – ... als hätte hier vor 250 Jahren ein Dramaturg ein Bühnenbild in die Stille dieser wilden Natur gebaut. Obwohl der Sacro Monte auch mit dem Auto erreicht werden kann wird doch eigentlich diesem Ort nur die langsame Annäherung zu Fuss über den Kreuzweg gerecht.

Osterkonzert in S. Pietro e Paolo
Und wer sich zu Ostern schon in Brissago aufhält, dem sei das Osterkonzert der Filarmonica Brissaghese empfohlen. Es beginnt am Ostersonntag um 10 Uhr in der Kirche S. Pietro e Paolo. Und wer dann auf diesem Kirchplatz mit der fantastischen Aussicht steht, der schaue sich auch die jahrhundertealten Zypressen an, die diesen Platz zieren – einzigartig!

Info

Sacro Monte
6614 Brissago

www.ascona-locarno.com
www.ticino.ch

Karte

Hotels

  • Boutique Hotel La Rocca
  • Hotel Casa Berno
  • Hotel Ascovilla

Top Tipps in der Umgebung

ascona-monte-verita-1746-0.jpg

Monte Verità

6.0 km

Wetter

Freitag
11°
Samstag
11°
Sonntag
11°